Unsere Kieze – Lebensräume statt Staufallen

Unsere Kieze – Lebensräume statt Staufallen

Reinickendorf hat im Vergleich der Berliner Bezirke und bezogen auf die Einwohnerzahl die höchste Dichte an privaten PKW und die größte Quote in der Nutzung dieser Fahrzeuge. Die Bürger im Wahlkreis 4 gehören zu den Hauptleidtragenden dieser völlig aus der Balance geratenen Verkehrsträgermischung. Ob am Wilhelmsruher Damm oder der Oranienburger Straße, der Conradstraße oder Berliner Straße, dem Waidmannsluster und Zabel-Krüger-Damm als Durchgangsstraßen für die Randbezirke und die Umlandpendler stellen sie eine enorme Belastung für die Menschen dar, die entlang dieser Magistralen leben.

Lebenswerte Kieze für alle Berliner werden nur dann entstehen, wenn hier ein Umdenken einsetzt. Vor allem in den Wohngebieten ist eine Gleichberechtigung der Fortbewegungsmöglichkeiten ÖPNV, Fahrrad, Fußgänger*innen und indiduellem motorisierten Verkehr nötig, die die Wohnumfelder der Menschen gegen die hoffnungslos veraltete Ideologie von der autogerechten Stadt durch CDU und AfD ins Zentrum rückt. Der städtische Raum soll ein Ort zum Leben sein und nicht einer unzeitgemäßen Fortbewegung untergeordnet, etwa wenn ein Bezirksbürgermeister und eine Verkehrsstadträtin verbohrt und wider jedes bessere Wissen sich gegen einen überlebenssicherndes Radwegekonzept für den Waidmannsluster Damm sperren.

Die vom Senat beschlossenen Verkehrsprojekte wie der Weiterbau der U8 ins Märkische Viertel, das zweite Gleis für die S25 nach Hennigsdorf sowie die Wiederinbetriebnahme der Heidekrautbahn werden auch für unsere Kieze eine spürbare Entlastung bringen. Außerdem wird der Senat die Verhandlungen mit dem Umlandgemeinden über eine Ausweitung des Park-and-Ride-Angebots fortführen, um einen Teil des Verkehrs bereits an der Stadtgrenze abzufangen.

Darüber hinaus wird ein sozialdemokratisch geführter Senat die Reduktion von Emissionen und Lautstärke des Wirtschaftsverkehrs konsequent vorantreiben, um die Interessen der Unternehmen und der Anwohner in unseren Kiezen zu verknüpfen.

Diskutieren Sie mit uns die neuen Möglichkeiten der Mobilität, die unsere Stadt und unsere Kieze aus dem verkehrspolitischen Stillstand herausführt.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube
Instagram